Kochstory - Mit Hackfleisch gefüllter Weiß-krautkopf

Die Zutaten:


1 mittelgroßes Weißkraut

375g Gehacktes

75 g Weißbrot

2 Eier

1 - 2 Zwiebeln

Salz

Pfeffer

Kümmel

 

Zutaten für die Soße:

 

2 EL. Mehr

100 Gramm gewürfelter Schinken

1 Zwiebel

Die Zubereitung:

 

Zuerst den Weißkrautkopf am Stumpf über Kreuz einschneiden 15 Minuten brühen und dann ziehen lassen.

In der Zwischenzeit das Hackfleisch, das eingeweichte und gut ausgedrückte Weißbrot, die beiden Eier, die feingeschnittenen Zwiebel und die Gewürze miteinander in einer Schüssel gut vermischen.


Ein gebrühtes Tuch in einer etwas größeren Schüssel ausbreiten und mit großen Krautblättern, die in der Mitte etwas übereinander schlagen müssen, belegen.

Danach abwechselnd Fleisch und Krautblätter auffüllen.


Das Tuch fest zusammenbinden und an einem Holzstiel für etwas 1,5 Stunden in leicht kochendes Salzwasser hängen. Uns stand ein Innentopf zur Verfügung, so dass sich der Holzstiel erledigte.

Als Soße wurde etwa 100g Schinken und eine Zwiebel goldbraun geröstet, etwas Mandelmehl dazugegeben, danach mit 2 Esslöffeln Mehl bestäubt, kurz angebraten und mit Wasser abgelöscht, mit dem Schneebesen sähmig gerührt. Das Mandelmehr vermittelt dem Gaumen das Gefühl als wäre Hackfleisch in der Soße.


Wir haben dazu Salzkartoffel gereicht.

Redaktion: Jürgen Krohn

Text: Jürgen Krohn

Fotos: Jürgen Krohn

Anzeige

Fotos der Region gesucht!

Momentan benötigt das Projekt dringend Fotos zu vielen Themen, bzw. Berichten. Denn wie man sieht, gibt es noch sehr viele Berichte zu denen passende Fotos fehlen. Hier probieren wir Wert auf gute Fotos zu legen. Denn gute Fotos vermitteln ein positiveres Bild der Region. Kontakt: 

juergen.krohn@ok.de